Cardigan LIV (light) von Carrie Bostick Hoge - Englische Anleitungen leicht gemacht!

"Ich habe noch nie eine englische Anleitung gestrickt!" oder "ich kann nicht so gut Englisch!", diesen Satz höre ich sehr oft von meinen Kunden. "Dann probieren Sie es doch unbedingt einmal. Sie müssen kein gutes Englisch können, nur die einzelnen Begriffe verstehen. Wenn Sie sich einmal durch eine Anleitung arbeiten, steht Ihnen eine viel größere Auswahl an Strickanleitungen zur Verfügung", lautet gewöhnlich meine Antwort.

Natürlich könnte ich jetzt hergehen und ausschliesslich deutsche Anleitungen anbieten. Will ich aber nicht, wäre wie beim LIV von Carrie Bostick Hoge einfach zu schade. Dieser schöne Cardigan passt so wunderbar in unser Konzept! Wer gerne Maxikleider trägt oder ständig vor dem Kleiderschrank steht und zu seinen Tops und Shirt einen zurückhaltenden, praktischen und coolen Cardigan vermisst, ist hier genau richtig! Wer LIV trägt, braucht keinen Blazer mehr, auch nicht für eine Abendveranstaltung, glauben Sie mir.

Lange Rede kurzer Sinn: Wir wollen, dass Sie sich einen LIV stricken können, auch wenn Sie sich nicht alleine an die englische Anleitung wagen. Wir machen das einfach zusammen!

Das StrickKit zum LIV Cardigan und LIV light Cardigan finden Sie in unserem Shop ... und los geht's.

Abkürzungen mit deutscher Erläuterung

BO = bind off = abketten
BOR = begin of round = Rundenmarkierer
CO = Cast on = Maschen anschlagen
cont = continue = fahre fort
cuff = Ärmelbündchen
dec rnd = Abnahmerunde
dpns = double pointed needles = Nadelspiel
every other row = jede zweite Reihe
garter stitch = kraus rechts stricken (Hinreihe rechte Maschen, Rückreihe rechte Maschen)
Increases = Zunahmen
inc´d = increased = abgenommen
K1 = knit 1 stitch = eine rechte Masche stricken (die Anzahl nach dem "K" variiert in der Anleitung und bedeutet immer wie viele Maschen rechts gestrickt werden müssen)
knit = rechte Maschen stricken
LH = left hand = linke Nadel
P2 = purl 2 stitches = zwei linke Maschen stricken (die Anzahl nach dem "P" variiert in der Anleitung und bedeutet immer wie viele Maschen links gestrickt werden müssen)
place markers = pm = Maschenmarkierer setzen
purl = linke Maschen stricken
rep = repeat = wiederhole
remove m = Maschenmarkierer entfernen
rnd(s) = rounds = Runden
RH = right hand = rechte Nadel
sl m = slip marker = Maschenmarkierer abheben
sts = stitches
St sts = stockinette stitches = glatt rechts stricken
stockinette stitch = glatt rechts gestrickt (Hinreihe rechte Maschen, Rückreihe linke Maschen)
underarm cast on = Zunahme unterhalb des Armausschnitts
WS = wrong side = linke Seite des Strickstücks

Techniken

k1/R (right lifted increase): Pick up the right leg of the st below the next st on LH needle and knit it, then knit the next stitch (1 st increased).
Eine rechte Masche besteht immer aus einem rechten und einem linken Schenkel. In dem Fall stricken wir aus dem rechten Maschenschenkel der Masche der Vorderreihe (also eine "Etage" unterhalb der aktiven Reihe) eine rechte Masche heraus und dann in Folge eine ganz normale rechte Masche. (Ergebnis: 1 Masche zugenommen).

ssk (slip, slip, knit): Slip 2 sts one at a time knitwise to the RH needle; return sts to LH needle in turned position and knit them together through the back loops (1 st decreased, leans to the left).
Zwei Maschen zusammen rechts zusammen abheben (ohne zu stricken). Gedreht zurück auf die linke Nadel gleiten lassen und von dort aus verschränkt rechts zusammenstricken (1 Masche abgenommen, links geneigt)

k2tog: Knit 2 sts together (1 st decreased, leans to the right).
Zwei Maschen rechts zusammen abstricken (1 Masche abgenommen, rechts geneigt)

M1R (make 1 right slanting): Insert LH needle from back to front under horizontal strand between st just worked and next st, knit lifted strand through the front loop (1 st increased).
Zwischen zwei Maschen befindet sich ein Querfaden. Diesen mit der linken Nadel von hinten auffädeln (bzw anheben) und durch den nun erzeugten vorderen Maschenschenkel rechts abstricken ( 1 Masche zugenommen, rechts geneigt)

M1L (make 1 left slanting): Insert LH needle from front to back under horizontal strand between st just worked and next st, knit lifted strand through the back loop (1 st increased).
Zwischen zwei Maschen befindet sich ein Querfaden. Diesen mit der linken Nadel von vorne auffädeln (bzw anheben) und durch den nun erzeugten hinteren Maschenschenkel rechts verschränkt abstricken ( 1 Masche zugenommen, rechts geneigt)

Die einzelnen Abschnitte kurz erläutert
Yoke
Gewünschte Anzahl an Maschen anschlagen
Begin stockinette stitch
Erläuterung wie die Maschenmarkierer gesetzt werden
Begin raglan shaping
Erläuterung: Die Raglanzunahmen sowie die Zunahme für die Front werden gleichzeitig gestrickt (Reihenangabe beachten!)
Reihe 1: Raglanzunahmen
Reihe 2: keine Zunahmen
Reihe 3: Front- und Raglanzunahmen
Reihe 4: keine Zunahme
Erläuterung: Reihe 3 wird jede 4. Reihe gestrickt, Reihe 1 jede 2. Reihe
Nachfolgend unbedingt die Zunahmen nach Größen-Abhängigkeit stricken.
Der obere Teil mit den Raglanzunahmen ist hier beendet. Jetzt kommt der Body.
Begin underarm cast-on
Hier werden die Ärmelmaschen stillgelegt und Zunahmen unter dem Arm gestrickt. Der backward loop cast on kann auf YouTube nachgeschaut werden, es ist ein einfaches Aufschlingen von Maschen und kann auch durch den Kreuzanschlag ersetzt werden.
Body
Die Frontzunahmen werden hier weiter in jeder 4. Reihe gearbeitet
Begin front shaping short rows
Der hintere Teil des Cardigans ist etwas länger als die Vorderseite und wird in diesem Abschnitt mit verkürzten Reihen gestrickt. Die erwähnte Sunday Short Row Technik kann ganz einfach durch die German Short Row Technik angewendet werden.
Begin garter stitch trim and continue center front increases
In diesem Abschnitt wird die Frontzunahme weitergestrickt und das Kraus-Rechts-Bündchen gearbeitet
Sleeves
Die stillgelegten Ärmelmaschen werden wieder aufgenommen sowie die Zunahmen unter dem Arm ergänzt. Wer mit der Magic-Loop-Methode arbeiten möchte nimmt hier ein lange Rundnadel anstatt ein Nadelspiel.
Begin underarm shaping
Glatt rechts bis zur angegeben Höhe stricken
Begin sleeve shaping
Abnahmen in den angegeben Runden arbeiten
Begin garter stitch
Ärmelbündchen wie angegeben arbeiten und anschliessend abketten.
Band
Frontbündchen wie angeben arbeiten

Und das wars auch schon! Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Stricken und später natürlich beim Tragen.
Ihre Susanne Schäfer